Joe May dreht in Weißensee

Über das Projekt

Die Idee für das Projekt ist in einem vorangegangenen Projekt der AG (L)Einwand entstanden, in dem deutlich wurde, dass sich Kinder und Jugendliche eher wenig mit Geschichte, noch weniger mit Lokalgeschichte beschäftigen. Diesen Aspekt berücksichtigend, greift das beantragte Medienprojekt der politisch-historischen Bildung das Jubiläum der Filmstadt Weißensee auf, deren Geschichte - sie wurde ca. 1913 gegründet - eng mit der Geschichte der jüdischen Filmschaffenden in Berlin verbunden ist. Im Projekt sollen die Teilnehmer_innen den historisch bedeutsamen Ort, der früher "Klein-Hollywood" genannt wurde, anhand konkreter Biografien erkunden; ihre Erkenntnisse mittels verschiedener Medien dokumentieren und im Internet öffentlich machen. Während der vielfältigen kreativen Arbeiten zum FaceBlog können die Kinder selbst zu kleinen Filmemachern werden und im Team ihre medialen wie sozialen Kompetenzen sowie ein Verständnis für demokratische Regeln und ein Gerechtigkeitsbewusstsein entwickeln.

Face-Blog

https://www.facebook.com/stummfilm.weissensee

Träger

Jugendförderverein Juventus e.V. / AG (L)Einwand

Laufzeit

Ab September 2014